Meine 70er


DAS prägende Kindheits- und Jugenderlebnis der 70er: Die Augsburger Puppenkiste.
"Urmel aus dem Eis", "Jim Knopf und Lucas der Lokomotivführer", "Der Löwe ist los" und so weiter und so weiter. Ein schönes Beispiel, was die Phantasie vermag: Geschichten mit Marionetten, ohne größere Mimik, mit ungelenken Bewegungen, mit liebevoll aufgebauten, aber stilisierten Umgebungen - total altmodisch und völlig gegen den Mainstream, und trotzdem folgte man als Kind gespannt, begeistert und fasziniert der ausgepreiteten Handlung. Und trotz des Niedergangs der Marionettenidee im Fernsehen haben doch einige Dinge ihren Weg in die allgemeine Erinnerung auch generationenübergreifend geschafft: "Ja, jetzt ja, eine Insel...!".
Mein persönlicher Spannungshighlight: "Kleiner König Kallewirsch", eine abenteuerliche Jagd durch den Untergrund nach einem Kristal (glaube ich). Gefühlte 24 Teile, war aber angeblich doch nur ein Vierteiler gewesen...
Der Gipfel der Spannung im Fernsehen!
Der Beitrag wurde am Mittwoch, 21. März 2012 veröffentlicht und wurde unter dem Topic Meine 70er abgelegt.
'Meine Siebziger: 13 - Augsburger Puppenkiste'

Teilen