Erneut 100 Vorschläge für ungewöhnliche Lesestunden - Ein wildes Sammelsurium des geschriebenen Wortes.

Dieses mal ein Fantasy-Buch von 2013:

Gaiman, Neil - Der Ozean am Ende der Straße


(In der Kindle-Version der englischen Ausgabe gelesen)
Taschenbuch: 320 Seiten
Verlag: Bastei Lübbe (Bastei Lübbe Taschenbuch) (15. April 2016)
Sprache: Deutschhttp://wok.blogger.de/
ISBN-10: 3404173856
ISBN-13: 978-3404173853
Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 14 Jahren
Originaltitel: The Ocean at the end of the lane
Preis: 11,- Euro (Kindle-Version: 8,99 Euro)
Im englischen Original 6,99 Euro für das Taschenbuch und 4,89 Euro für die kindle-Ausgabe.

Auch der jungen Generation dürfte Neil Gaiman, der geniale Comiczeichner der 80er und 90er und späterer Bestseller-Autor von Anansi Boys oder Good Omens bekannt sein: Als Autor der Amazon-Fernsehserie von American Gods, eine (im Rahmen des Möglichen) sehr gelungene (bisher) Teilverfilmung dieses Romans.

Doch hier möchte ich ein wunderschönes Fantasybuch von ihm empfehlen, ein klassischer Roman über Albträume, aber auch einfach Kindheit, Freunde und Magie. Auf seine Art ein Buch, das sich mit dem anderen großen Kindheitserzähler, Stephen King und seinem "Es" messen kann - und doch ganz anders ist: magischer.

Ein Roman, über dessen Handlung ich wenig erzählen möchte, um nicht den Spaß an der Handlung und ihren Wendungen zu beeinträchtigen. Aber: Unbedingt Lesen!
Der Beitrag wurde am Samstag, 14. Oktober 2017 veröffentlicht und wurde unter dem Topic 100 Buecher mehr abgelegt.
'100 Books More: #8 Neil Gaiman - Der Ozean am Ende der Straße'

Teilen