Archiv der Kategorie 'Buecher'

Sonntag, 18. Januar 2015
Buchbesprechung: Ann Leckie - Die Maschinen
Die Maschinen
(Originaltitel: Ancillary Justice / Imperial Radch, Book 1)
von Ann Leckte
Taschenbuch: 544 Seiten
Verlag: Heyne Verlag (9. Februar 2015)
ISBN-13: 978-3453316362
Ann Leckie
Ancillary Justice
(dtsch: die Maschinen, Heyne-Verlag, Februar 2015)

Mit „Ancillary Sword“ ist inzwischen Ann Leckies zweiter Band der Reihe „Imperial Radch“- Reihe erschienen, und er kam 2014 auf den Markt, bevor ihr erster Band „Ancillary Justice“ in London beim Wordlcon mit deutlichem Abstand den HUGO gewann, nach Nebula-Award und dem Arthur C. Clarke Award für dieses Werk.
Fortsetzungen von großen SF-Romanen sind immer so eine Sache, und so möchte ich später in einer weiteren Besprechung diskutieren, ob es der Autorin denn gelungen ist, die Qualität des ersten Bands in den zweiten Band zu retten.

Doch da der erste Band erst noch in Deutsch erscheint, hier eine Besprechung über den im Februar in Deutsch erscheinenden ersten Roman.
Einem Meisterwerk.

Ann Leckies 2013 veröffentlichter Roman „Ancillary Justice“ (etwa: Hilfskräfte - Gerechtigkeit, deutscher Titel: Die Maschinen) ist eine seltene Perle. Als ich den Roman vor über einem Jahr zum ersten Mal gelesen hatte, kam bei mir schon nach 10 oder 20 Seiten dieses Gefühl hoch: Wow! Was für ein Buch!
Solche Momente habe ich bei SF-Romanen über die Jahre ab und zu einmal gehabt. John Brunners „Morgenwelt“ war so ein Kandidat. Oder William Gibsons „Neuromancer“. John Varleys „Der Satellit“. Oder auch aktuell Charles Stross’ „Equoid“. (...)
Die ganze Buchbesprechung hier
dieser Beitrag |  Kategorie Buecher | 
Samstag, 15. Februar 2014
Mein neues Asimov-Kellerbar-Buch ist erschienen!
Kein Raumhelm an der Bar - Neues aus der Asimov-Kellerbar
von Klaus Marion
mit Beiträgen von Horst Hoffmann und John Varley

Preis: 12,80 Euro
Broschiert: 232 Seiten
Taschenbuch (14. Februar 2014)
Sprache: Deutsch
ISBN: 978-3732244294

Der zweite Band meiner Asimov-Kellerbar-Satiren ist als Taschenbuch erschienen!
Auf knapp 240 Seiten weitere gesammelte Satiren aus dem Wahnsinn des Lebens eines SF-Fans rund um die Asimov-Kellerbar, der ersten und einzigen SF-Kneipe Deutschlands.
Diesmal mit einem Nachwort des ehemaligen Perry Rhodan Autors Horst Hoffmann.
Als Schmankerl einen Beitrag des bekannten amerikanischen SF-Autors John Varley, der einen Vortrag in der Asimov-Kellerbar über den Besuch seines ersten Cons hält.

Bestellt werden kann es im Buchhandel, im Buchonlineversand oder bei Amazon. Für die Bestellung bei Amazon bitte hier klicken!
dieser Beitrag |  Kategorie Buecher | 
Montag, 30. Dezember 2013
Neuer Satirenband jetzt bestellbar!
Der zweite Band der Vorsicht-Satiren!Flasche leer - Satiren aus der Vorsicht 2
von Klaus Marion.
Preis: 12,90 Euro
Broschiert: 142 Seiten
Verlag: Verlag Matthias Ess (4. Dezember 2013)
Sprache: Deutsch
ISBN-13: 978-3935516860

So, der zweite Band meiner in der VorSicht veröffentlichten Satiren ist erschienen und jetzt auch bestellbar. Auf 142 Seiten gibt es das beste aus den den letzten 48 Monate.
Die Satiren hndeln vom alltäglichen Wahnsinn unseres Lebens - sei es am Flaschenrücknahmeautomat, im feinen Restaurant bei der Weinbestellung oder bei der winterlichen Vogelfütterung im Garten.

Bestellt werden kann es im Buchhandel, im Buchonlineversand oder bei Amazon. Für die Bestellung bei Amazon bitte hier klicken!
dieser Beitrag |  Kategorie Buecher | 
Sonntag, 29. Dezember 2013
Ein Buchbeitrag von mir jetzt im Buchhandel
Der die Unsterblichen redigiert -  Taschenbuch zum 50. Geburtstag von Klaus N. FrickDer die Unsterblichen redigiert - Klaus N. Frick zum Fünfzigsten
von Frank G. Gerigk (Hrsg.)
Preis: 7,90 Euro
Taschenbuch: 164 Seiten
Verlag: p.machinery Michael Haitel; Auflage: 1 (9. Dezember 2013)
Sprache: Deutsch
ISBN-13: 978-3942533782

Und noch ein Werk, an dem ich zumindest einen Beitrag leisten konnte: Klaus N. Frick, der Chefredakteur der Perry Rhodan Heftserie, feierte seinen 50. Geburtstag. Zur Ehrung des Jubilars haben Kollegen und Freunde ein Taschenbuch mit Beiträgen herausgegeben, das das Leben und Wirken von Klaus N. Frick von allen Seiten beleuchtet.
Auch ich habe meinen Teil dazu beigetragen: Die Satire Ein besonderer Tag - Geschichten aus der Asimov-Kellerbar ist in diesem netten Büchlein ebenfalls erschienen.
Wer sich für SF und die Perry Rhodan Heftserie interessiert, dem sein dieses Taschenbuch wärmstens ans Herz gelegt:
Bestellt werden kann es im Buchhandel, im Buchonlineversand oder bei Amazon. Für die Bestellung bei Amazon bitte hier hier klicken!
dieser Beitrag |  Kategorie Buecher | 
Sonntag, 24. November 2013
Der zweite Band der VorSicht-Satiren ist im Druck!
Am 29.11. soll der zweite Band meiner Vorsicht-Satiren aus der Druckerei kommen.
Wieder randvoll mit aktuell durchgesehenen Geschichten aus den letzten 4 Jahren, erschienen im Verlag Matthias Ess.
Wird im Verlauf der nächsten Wochen im Buchhandel und bei Amazon bestellbar sein!

Der zweite Band der Vorsicht-Satiren!
dieser Beitrag |  Kategorie Buecher | 
Dienstag, 2. April 2013
Das Buch über Whiskys von Theresia Lüning: Kostenfrei mit 280 Seiten
Theresia Lüning vom größten Deutschen Whiskyversand whisky.de hat die neueste Auflage ihres Buches zu allen Fragen des Whiskys als kostenfreies PDF zum Download bereitgestellt.
287 Seiten hat das Werk, und es ist mit Liebe und viel Detailkenntnissen verfasst.
Die (kostenfreie) Weitergabe ist ausdrücklich gestattet (klar, hat ja auch einen Werbe-Effekt), aber der Inhalt hat den Whisky zum Thema, nicht den eigenen Versandhandel.

tws_v5 (pdf, 6.442 KB)

Im übrigen darf ich Whisky.de aus eigener Erfahrung nur empfehlen! Die Auswahl ist gigantisch, und die Preise sind moderat (aber nicht einzelhandelszerstörend). Ist nicht mit Amazon zu vergleichen - denn es geht nichts über die Kostprobe beim Händler vor Ort. Aber eine liebgewordene Sorte noch einmal zu bekommen, gelingt am ehesten bei whisky.de.
dieser Beitrag |  Kategorie Buecher | 
Montag, 1. April 2013
Buchtipp: Gerd Gigerenzer - Risiko: Wie man die richtigen Entscheidungen trifft
Gerd Gierender - Risiko: Wie man die richtigen Entscheidungen trifft
C. Bertelsmann-Verlag / 2013
19,99 Euro (!!)
ISBN: 978-3570101032
Originaltitel: Risk-Savvy / Random House New York

Meine Wertung: ******

Professor Dr. Gerd Gigerenzer ist Direktor am Max-Planck-Institut für Bildungsforschung. Das ist wichtig zu erwähnen, denn manchmal könnte man bei der Lektüre dieses Buches auf die Idee kommen, dass all die hier aufgeführten Beispiele und Quellen doch unmöglich wahr sein können. Doch sie sind es.

Gigerenzer gerade eben erschienenes neues Buch (begleitet von einem großen Interview im SPIEGEL vor 2 Wochen) befasst sich im Prinzip mit dem gleichen Thema, mit dem sich auch seine früheren Bücher beschäftigt haben: Dem Risiko und der seltsamen Unfähigkeit des Menschen, mit Wahrscheinlichkeiten und Risiken intuitiv richtig umzugehen. Dabei setzt er in seinem Buch zwei Schwerpunkte: Er beschäftigt sich aktuell mit Wahrscheinlichkeiten im Bereich der Medizin (und der beunruhigenden Unfähigkeit der meisten Ärzte, ihre Patienten bei der Abschätzung und Beurteilungen von Risiken korrekt zu beraten), sowie ganz aktuell zu Fragen der Wahrscheinlichkeitsberechnung im Bereich des Bank- und Investmentwesens. Insbesondere letzteres macht etwas den Eindruck, als ob es nachträglich dem Buch hinzugefügt worden wäre, was der ganzen Veröffentlichung einen thematisch etwas zerrissenen Eindruck vermittelt.

Um es vorauszuschicken: Die INHALTE dieses Buches erhalten bei mir 6 Sterne. Lesenswert und absolut nachvollziehbar. Allerdings, und dafür gibt es nur 2 Sterne, mag man sich fragen, ob man dafür 396 Seiten benötigt und 19,99 Euro (was für ein Preis?) ausgeben muss.

Doch worum geht es im Detail? (...)
Der ganze Artikel hier
dieser Beitrag |  Kategorie Buecher | 
Sonntag, 27. Januar 2013
Buchempfehlung: Douwe Draaisma - Das Buch des Vergessens
Eine kleine Buchempfehlung.
Dieses mal ein ganz aktuelles Sachbuch von 2012:

Draaisma, Douwe: Das Buch des Vergessens - Warum Träume so schnell verloren gehen und Erinnerungen sich ständig verändern

Meine Wertung: Wertung: 5 von 5 Sternen

Zu den faszinierendsten Dingen gehören unser Erleben mit dem eigenen Gedächtnis und seiner Beschränktheit, genauso wie die Seltsamkeiten von Träumen.
Der holländischer Bestsellerautor Douwe Draaisma, Professor für Psychologiegeschichte, verschafft dem Leser in seinem neuesten Werk eine Übersicht über den Stand der Forschung des Lernens und Vergessens.
Er tut dies in erzählender, anekdotischer Art, er schildert die Geschichte unseres Versuchs, das Rätsel des Gedächtnisses zu verstehen und zu erklären.
Dabei nähert er sich ganz unaufgeregt auch den großen Theorien über unser Selbst und unseren Erinnerungen.
Neben dem aktuellen wissenschaftlichen Stand zum Thema Träumen (Warum vergessen wir nach dem Aufwachen unsere Träume meist binnen Minuten? (...)
Der ganze Artikel hier
dieser Beitrag |  Kategorie Buecher | 
Samstag, 21. Juli 2012
Ich HASSE es - und ich LIEBE es...
Daniel Suarez - Kill Decision


Um es klarzustellen: Zu einem Roman gehört das Buch.
Papier, Karton, Druckerschwärze. Der Geruch des Klebstoffs. Die Haptik des Schutzumschlags. Das Rascheln des Umblätterns.
Die Eselsohren des provisorischen Lesezeichens, das schwedische Schokoladenpapier als ExLibris beim eiligen Zuschlagen, Jahre später plattgedrückt beim erneuten Lesen wiedergefunden.
Ein großer Mann hat einmal gesagt: "Wer elektronische Bücher liest, schlägt auch kleine Kinder!". Wie recht ich doch hatte!!
(ja ja, der Spruch ist geklaut)

Weiche von mir, satanische Versuchung!

Und doch: Beim Frühstück auf der Terasse im Feuilleton über Daniel Suarez' neuesten Techno-Thriller eine große Besprechung gelesen (man könnte ihn auch als Hard-SF einordnen). Mein Gedanke: Den würde ich gerne lesen!
Smartphone gegriffen, Amazon aufgerufen, One-Klick-Buy gemacht: 60 Sekunden später taucht der Roman auf meinem Smartphone und auf meinem kindle auf.
90 Sekunden später habe ich begonnen, den Roman zu lesen.
Und bereit, ihn ohne Platzprobleme mit in den Urlaub zu nehmen.

Das ist schon... seeeehr beeindruckend. Und sehr praktisch. Hat was.

Verflucht, was mache ich nur? Man kann doch die Sachen nicht grundsätzlich doppelt kaufen?
Das wäre doch ein Geschäftsmodell für die Verlage: Gegen einen Aufpreis bekommt man das Buch physisch plus der elektronischen Variante.

Übrigens: Das Buch ist gut! Erscheinungstermin in Deutsch leider erst April 2013.
dieser Beitrag |  Kategorie Buecher | 
Freitag, 13. Juli 2012
Jonas Jonasson: Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand

Jonas Jonasson: Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand
Meine Wertung:
Wertung: 5 von 5 Sternen!!!
Taschenbuch: 454 Seiten
Verlag: carl's books; 24. Auflage, (29. August 2011)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 35705850187


Ja!
Ich weiß.

Wenn ein Buch, wie in diesem Fall, auf der Spiegel-Bestseller-Liste auf Platz 1 steht, europaweit sich super verkauft, begeisterte Besprechungen bekommt, die inzwischen 24. Auflage erreicht hat und mir noch von jedem empfohlen wird -
dann heißt das noch lange nicht, dass das Buch auch schlecht sein muss!

In meinem Fall habe ich das Votum des Volkes mal wieder ignoriert, und erst nachdem ich das Werk als Geschenk bekommen habe, es in zwei Tagen verschlungen.
Echt toll.
Ein erfrischendes, sich niemals ganz ernst nehmendes Erstlingswerk, das irgendwo zwischen Krimi (es gibt Tote, Kommissare und böse Staatsanwälte), romatischer Geschichte und philosophischem Lebensbericht angesiedelt ist. Witzig, frech und satirisch. Manchmal nachdenkenswert.
Die richtige Urlaubslektüre!
Das einzige, was ich einschränkend bemerken darf: Die Idee ist in Teilaspekten schon ein bisschen bei "Forest Gump" ausgeliehen worden - aber die sprachliche Umsetzung und die Gesamthandlung versöhnen damit jederzeit. Unbedingt kaufen !!
dieser Beitrag |  Kategorie Buecher |