Archiv der Kategorie '100 Buecher mehr'

Sonntag, 15. Oktober 2017
100 Books More: #9 Robert Hofrichter - Das geheimnisvolle Leben der Pilze
Erneut 100 Vorschläge für ungewöhnliche Lesestunden - Ein wildes Sammelsurium des geschriebenen Wortes.

Dieses mal ein Sachbuch von 2016:

Hofrichter, Robert - Das geheimnisvolle Leben der Pilze


(In der Kindle-Version gelesen)
Gebundene Ausgabe: 240 Seiten
Verlag: Gütersloher Verlagshaus; Auflage: 2 (22. Mai 2017)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3579086766
ISBN-13: 978-3579086767
Preis: 19,99 Euro (Kindle-Version: 15,99 Euro)

Ein Sachbuch über die Welt der Pilze, geschrieben von Dr. Robert Hofrichter, geboren 1957, österreichischer Zoologe, Biologe, Naturschützer, Journalist und Naturfotograf.
Kein Bestimmungsbuch für Pilzsammler, sondern eine Einführung in die besondere Welt der Pilze, von denen wir meist nur die Fruchtkörper kennen (das, was wir so als Pilz bezeichnen), und deren den Boden durchwuchernde Myzelien eine eigene Lebensform neben den Pflanzen und den Tieren darstellen. Das Pilze dabei in Symbiose mit vielen Pflanzen leben, insbesondere Bäumen, ist der Wissenschaft auch erst seit einigen Jahren klar geworden.
In diesem Buch berichtet Hofrichter auch darüber, wie wenig wir von den zigtausenden unterschiedlichen Arten der Pilze wissen, und wie schwierig es im Einzelfall ist, eine Bestimmung korrekt durchzuführen.
Wer seinen Ausführungen folgt, wird nie wieder einem Pilzsammler vertrauen...
Ein faszinierendes und spannendes Thema, und auch wenn das Buch "erzähltechnisch" manche Schwäche hat - man merkt dem Autor die Liebe zu diesem Thema an, was er durch eine Vielzahl von Episoden und Erzählungen untermauert.
Lesenswert!
dieser Beitrag |  Kategorie 100 Buecher mehr | 
Samstag, 14. Oktober 2017
100 Books More: #8 Neil Gaiman - Der Ozean am Ende der Straße
Erneut 100 Vorschläge für ungewöhnliche Lesestunden - Ein wildes Sammelsurium des geschriebenen Wortes.

Dieses mal ein Fantasy-Buch von 2013:

Gaiman, Neil - Der Ozean am Ende der Straße


(In der Kindle-Version der englischen Ausgabe gelesen)
Taschenbuch: 320 Seiten
Verlag: Bastei Lübbe (Bastei Lübbe Taschenbuch) (15. April 2016)
Sprache: Deutschhttp://wok.blogger.de/
ISBN-10: 3404173856
ISBN-13: 978-3404173853
Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 14 Jahren
Originaltitel: The Ocean at the end of the lane
Preis: 11,- Euro (Kindle-Version: 8,99 Euro)
Im englischen Original 6,99 Euro für das Taschenbuch und 4,89 Euro für die kindle-Ausgabe.

Auch der jungen Generation dürfte Neil Gaiman, der geniale Comiczeichner der 80er und 90er und späterer Bestseller-Autor von Anansi Boys oder Good Omens bekannt sein: Als Autor der Amazon-Fernsehserie von American Gods, eine (im Rahmen des Möglichen) sehr gelungene (bisher) Teilverfilmung dieses Romans.

Doch hier möchte ich ein wunderschönes Fantasybuch von ihm empfehlen, ein klassischer Roman über Albträume, aber auch einfach Kindheit, Freunde und Magie. Auf seine Art ein Buch, das sich mit dem anderen großen Kindheitserzähler, Stephen King und seinem "Es" messen kann - und doch ganz anders ist: magischer.

Ein Roman, über dessen Handlung ich wenig erzählen möchte, um nicht den Spaß an der Handlung und ihren Wendungen zu beeinträchtigen. Aber: Unbedingt Lesen!
dieser Beitrag |  Kategorie 100 Buecher mehr | 
Mittwoch, 11. Oktober 2017
100 Books More: #6 Olen Steinhauer - Der Anruf
Erneut 100 Vorschläge für ungewöhnliche Lesestunden - Ein wildes Sammelsurium des geschriebenen Wortes.

Dieses mal ein Thriller von 2015:

Steinhauer, Olen: Der Anruf


(In der Kindle-Version gelesen)

Preis: 9,99 Euro (Kindle-Version: 8,99 Euro)

Ein Thriller als Kammerstück in einem Restaurant.
Ein ehemaliger CIA-Agent trifft sich nach Jahren eine frühere Geliebte und Kollegin, weil die katastrophal verlaufene Rettungsaktion einer versuchten Geiselbefreiung neu aufgerollt wird.
Was war damals geschehen? Was lief schief?

Um es mit HR1 zu sagen:
"Der Anruf von Olen Steinhauer ist ein Buch, das mich völlig in Beschlag genommen hat. ... Eine irre Geschichte, eine spannende Erzählung, ein realistisches Setting. Extrem empfehlenswert." (Karin Trappe, HR 1, Der Büchercheck)"

Überraschende Handlung, rasante Wendungen, nichts ist wie es scheint.
In jeder Hinsicht lesenswert!
Ich warte schon darauf, dass dieser Thriller verfilmt wird.
dieser Beitrag |  Kategorie 100 Buecher mehr | 
Dienstag, 10. Oktober 2017
100 Books More: #5 Jan Fleischhauer- Unter Linken - von einem, der aus versehen konservativ wurde
Erneut 100 Vorschläge für ungewöhnliche Lesestunden - Ein wildes Sammelsurium des geschriebenen Wortes.

Dieses mal ein politisches Sachbuch von 2014:

Fleischhauer, Jan: Unter Linken


(In der Kindle-Version gelesen)
Taschenbuch: 384 Seiten
Verlag: Rowohlt;
Auflage: 8, Erweiterte Neuausgabe (2. August 2010)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3499624788
ISBN-13: 978-3499624780
Preis: 9,99 Euro (Kindle-Version: (ebenfalls) 9,99 Euro)


Jan Fleischhauer ist ein ganz spezieller Autor: Bekennender Konservativer, Spiegel-Redakteur, Kolumnenschreiber, Buchautor.
Sein Erfolg (gerade auch beim SPIEGEL) ist durchaus interessant, weil der Begriff "konservativ" in vielen Diskussionen der Punkt ist, wo das Gespräch endet.
Konservativ sein heißt aber weder zwangsweise AfD, noch Nazi, noch ewig-gestriger-Deutsches-Reich-Anhänger, so wie Links-sein nicht zwangsläufig Kommunistischer Bund Westdeutschland, Baader-Mainhof-Terrorismus oder Marx'scher-Bourgoisieenteignungsfuror bedeutet.
Was aber ist dann der Unterschied der beiden klassischen Lager der Politik?
In den Büchern von Fleischhauer ist dieser Unterschied in lustiger wie bissig-geistvoller Art und Weise dargelegt und auch reflektiert.
Jan Fleischhauer ist einer der wenigen, die auf diesem Teil des politischen Spektrums so eloquent und clever argumentieren können, dass selbst dem böswilligsten Meinungsgegner kein banales Totschlagargument einfallen wird.
In diesem Buch arbeitet er sich auch an seinem stramm linksfortschrittlichem Elternhaus ab, und sinniert über die Erkenntnis, das er den Prämissen "linker" Politik in fortschreitendem Alter nicht (mehr) folgen kann.
Dabei argumentiert er klar und nachvollziehbar, auch wenn man seine Prämissen persönlich gar nicht teilt. Das macht sein teilweise sehr persönliches Buch für "Linke" wie "Rechte" gleichermaßen lesbar.
Es wird heutzutage oftmals argumentiert, es gäbe keinen Unterschied mehr zwischen dem klassischen "Links" und "Rechts" - wer so etwas sagt, hat gar nicht verstanden, dass es das unterschiedliche Menschenbild beider Lager ist, dass einen dann (absolut konsequent) zu völlig konträren Schlussfolgerungen kommen lässt.
Stoff für tagelange Diskussionen - und ein clever-boshaftes Lesevergnügen.
dieser Beitrag |  Kategorie 100 Buecher mehr | 
100 Books More: #4 Mark Russinovich - Troubleshooting with Microsoft Sysinternals Tools
Erneut 100 Vorschläge für ungewöhnliche Lesestunden - Ein wildes Sammelsurium des geschriebenen Wortes.

Dieses mal ein Computer-Sachbuch von 2014:

Russinovich, Mark: Troubleshooting with Microsoft Sysinternals Tools

(als kindle-Version gelesen)

Taschenbuch: 688 Seiten
Verlag: Microsoft Press; Auflage: 2nd edition. (29. August 2016)
Sprache: Englisch
ISBN-10: 0735684448
ISBN-13: 978-0735684447
Preis: 54,49 Euro (Kindle-Version: 26,65 Euro)

Mark Russinovich ist Systemspezialist und Buchautor vieler Bücher über Microsoft-Windows. Und zwar nicht von außerhalb, sondern als einer der wichtigsten Systemingenieure von Microsoft selber.
Aktuell ist er Chief Technology Officer von Microsoft Azure, der neuen webbasierten Softwareplattform von Microsoft.
Er ist auch der Programmierer der Windows sysinternals, einem bunten Strauß von Hilfsprogrammen, die den Microsoft-Ingenieuren im Bereich Troubleshooting die notwendigen Werkzeuge zur Fehlersuche und Problemidentifizierung bei Windowssystemen geben.
Diese sysinternals-Programme sind kostenfrei bei Microsoft herunterladbar - und das zugehörige Buch gibt es vom Programmierer persönlich. Es ist mehr als nur ein Handbuch - es ist eine detaillierte Diskussion, welches der Werkzeuge für welches Problem geeignet ist - und wie man am besten an die Sache herangeht. Zum Beispiel mit dem mächtigen "Process Explorer", der jeden laufenden Process bis hinunter auf den Stack der Funktionsaufrufe analysieren kann, wie auch den "Process Monitor", der jede interne Nachricht der laufenden Prozesse mitschneiden und dokumentieren kann.

Super gut erklärtes Buch, durchaus humorvoll geschrieben.
Etwas für echte Computerfreaks!
Einziges Manko der kindle-Version: Zum Nachschlagen eignet sich ein eBook nur sehr bedingt - hier ist die (deutlich teurere) Printausgabe einfach besser geeignet.
dieser Beitrag |  Kategorie 100 Buecher mehr | 
Sonntag, 8. Oktober 2017
100 Books More: #3 Mézières & Christin - Valerian & Veronique
Tausende von Büchern in meinem Bücherschrank - aber manche lohnen sich, einfach noch einmal gelesen zu werden. Erneut 100 Vorschläge für ungewöhnliche Lesestunden - Ein wildes Sammelsurium des geschriebenen Wortes.

Dieses mal ein Comic :

J.C. Mézières & P. Christin: Valerian & Veronique


Gesamtausgabe Band 2 (3 Hefte enthalten), 8 Bände insgesamt
Gebundene Ausgabe: 168 Seiten
Verlag: Carlsen (26. August 2011)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3551025533
ISBN-13: 978-3551025531
Preis: 32,90 Euro



Wer in den 70ern seine Kindheit und Jugendzeit verbracht hatte und auf der Suche nach Welten der Phantasie war, für den bot sich leider nur wenig an. Vor der Zeit von Videokassette, Videotheken, DVD, Internet-Streaming oder ähnlichem, wollte und konnte das Fernsehen einem nicht wirklich etwas liefern (ein paar wenige Folgen Raumschiff Enterprise, immerhin), und auch das Kino hatte noch nicht mit seiner Star Wars Saga begonnen. Da war nur die trockene Romanlektüre oder die wöchentliche Dosis der Perry Rhodan Heftserie.

Da blieb nur noch der Comic als Rettung übrig, als phantasievolles bebildertes Produkt spannender Handlung und zukünftiger Welten. Und wer als zehn- oder elfjähriger Junge mit dem subversiven Erwachsenencomic Heavy Metal (Schwermetall) aus ebenfalls französischer Produktion noch nichts anfangen konnte, der hatte jedoch eine ganz besondere Liebe:
Der französische Comic Valerian & Veronique (im Original Valerian & Laureline), eine Geschichte über zwei Raumzeitagenten in einer fernen Zukunft, die in phantastische Abenteuer verwickelt werden. In Deutschland als Fortsetzungsgeschichte in der "Zack-Parade" veröffentlicht, öffnete es einen märchenhaft-phantastischen Blick in die Zukunft.
Dabei interessierte mich als Kind (wie viele Andere) die teilweise dummdreiste Hauruck-Mentalität des Valerian überhaupt nicht, sondern die Bewunderung galt natürlich der cleveren und toughen Veronique, die die träumenden Herzen heranwachsender Jungs höher schlagen ließ.
Übrigens auch das von Luc Besson, der von sich selber sagt, dass Veronique sein Frauenbild in seinen Filmen entscheidend geprägt habe - so als Leeloo im Fünften Element angedeutet (rote Haare!), dann endlich im bildgewaltigen Kinofilm.
Dabei wird der Kinofilm der umfassenden Handlung der in Jahrzehnten entstandenen Comic-Alben und ihrer überspannenden Handlung nicht wirklich gerecht - Gott sei Dank ist die gesamte Serie aber als Gesamtausgabe in Deutsch bei Carlsen erschienen. 3-4 Originalausgaben pro Band, 8 Bände lassen ein beeindruckendes Werk der französischen Comickultur wiederauferstehen.
Und die Erinnerung an eine als Junge bewundernderte Veronique... :-)

Der zweite Sammelband ist dabei ein guter Ausschnitt, hat doch der Zeichner weitgehend seinen Stil gefunden, und die Handlungen sind in diesen Alben auch ernsthafter geworden.
Und nebenbei: Wer Lust hat, kann in den Alben viele Ideengeber für Gestalten und Gegenstände der Stars Wars Filme wiederfinden...

Klaus Marion
dieser Beitrag |  Kategorie 100 Buecher mehr | 
100 Books More: #2 Bernd Gieseking - Das kuriose Finnland Buch
Tausende von Büchern in meinem Bücherschrank - aber manche lohnen sich, einfach noch einmal gelesen zu werden. Erneut 100 Vorschläge für ungewöhnliche Lesestunden - Ein wildes Sammelsurium des geschriebenen Wortes.

Dieses mal ein Reiseführer und Roman von 2014:

Gieseking, Bernd: Das kuriose Finnland Buch


(In der Kindle-Version gelesen)
Taschenbuch: 304 Seiten
Verlag: FISCHER Taschenbuch; Auflage: 3 (21. August 2014)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3596520436
ISBN-13: 978-3596520435
Preis: 10,- Euro (Kindle-Version: 9,99 Euro)

Auch wenn man noch nie in Finnland war: Der Reisebericht von Bernd Gieseking (Beworben mit Das kleinste Buch über die größte Saunalandschaft der Welt) der seinem klapprigen Uralt-Auto einmal Finnland umrundete, ist köstlich zu lesen und macht Lust, dieses Land am Rande von Europa zu besuchen. Wie im Klappentext beschrieben, beschäftigt er sich mit drängende Fragen wie

- Wieso hat jeder Haus in Finnland eine Sauna?
- Warum frieren die Finnen Birkenzweige ein?
- Was ist das beste Rezept für giftige Pilze?
- Was macht der Elch im Reisepass?
- Wieviel Seen hat dieses Land (über 170.000)


Lustig, urkomisch und (wie ein längerer Urlaub bestätigen kann) alles wahr...
Und sehr informativ, nebenbei. Wichtiger Hinweis am Rande: Die Sauna-Weltmeister Finnen halten es wie eigentlich alle Völker Europas: Wer mit Fremden des anderen Geschlechts in eine Sauna geht, zieht sich einen Badehose oder Badeanzug an. Die demonstrative Nacktheit der Deutschen in der gemischten Sauna löst dort Kopfschütteln aus...

Und kleine Bemerkung am Schluss: Es kommt selten vor, dass ich das Alter eines Autors anhand Stil, Themen und Inhalt nicht intuitiv erkenne. Hier lag ich völlig daneben: der vermutete Mittzwanziger entpuppte sich als gut in seinem fünfzigsten Lebensjahrzehnt stehend...
dieser Beitrag |  Kategorie 100 Buecher mehr | 
Samstag, 7. Oktober 2017
100 Books More: #1 - Michael Lewis: The Big Short
Tausende von Büchern in meinem Bücherschrank - aber manche lohnen sich, einfach noch einmal gelesen zu werden. Erneut 100 Vorschläge für ungewöhnliche Lesestunden - Ein wildes Sammelsurium des geschriebenen Wortes.

Dieses mal ein Sachbuch von 2011:

Lewis, Michael: The Big Short: Wie eine Handvoll Trader die Welt verzockten


Taschenbuch
352 Seiten
9,90 Euro (Kindle-Download: 9,90 Euro)

Meine Wertung: Wertung: 5 von 5 Sternen von Wertung: 5 von 5 Sternen


Es gibt Bücher, bei denen völlig klar ist, dass sie einmalig sind. Nicht wiederkehren. Keine Fortsetzung bekommen.
So war es für mich selbstverständlich, dass dem genialen "Wallstreet Poker" (Meine frühere Buchbesprechung dazu findet sich hier) von Michael Lewis keine Fortsetzung folgen konnte. Die Bestsellergeschichte eines Universitätsabsolventen, der in den 80ern durch Zufall einen Job als Trading Händler bei Lehman Brothers in der Wallstreet bekam - ohne betriebswirtschaftliche oder sonstige wirtschaftliche Kenntnisse. Der dort zum Wertpapierhändler ausgebildet wurde, in seinem dritten Jahr mehr verdiente, als sein Vater in seinem ganzen Leben. Und der vor seinem 30. Lebensjahr aus diesem aberwitzigen Leben der Wertpapierhändler ausstieg, um darüber ein Buch zu schreiben. Und wie es zum großen Crash Ende der 80er in den großen Tradinghäusern in den USA kommen konnte. Ein detailliert recherchiertes Buch über diese Geschichte, der dahinter stehenden Menschen, dem Konstrukt der handelbaren Hypothekenanleihen und dem darauffolgenden Crash am amerikanischen Wertpapiermarkt.

Was sollte nach so einem Buch noch kommen?

Erst die Kinowerbung für The Big Short nach dem gleichnamigen Buch eines gewissen Michael Lewis machte mich darauf aufmerksam, dass Lewis sich in den letzten 30 Jahren zu einem profunden Kenner des Wertpapierhandels und der dahinter stehenden Menschen entwickelt hat.
In seinem Buch The Big Short beschreibt er minutiös, durch welche Finanzkonstrukte und welche Handlungen es zum großen Bankencrash 2007 kommen konnte. (...)
Die ganze Empfehlung hier
dieser Beitrag |  Kategorie 100 Buecher mehr |