[Abstract for englisch readers: The German Post offers a new secure communication channel for transmitting electronic documents to other users. This is part of a new law about communicationg with council and local authorities. This costs the same amount of money as for franking a normal letter. But for the same amount, you can send your letter by email to the German Post, an the German Post will print the letter, envelope it and send it by normal way to the addressee.]

Ich hab mir den kostenfreien Account geholt. Hiermit bin ich jetzt per e-Post (klaus.marion@epost.de) erreichbar, der ganz neuen und supersicheren EMail-ähnlichen Kommunikationsschiene, mit der man bald auch vertrauliche Behörden- oder Firmenkommunikation abwickeln kann - falls der Bundestag sich mal dazu durchringt, die entsprechenden Gesetze für diese vertrauliche Kommunikation endlich den Bundestag passieren zu lassen (soll aber bis Ende des Jahres erfolgen).
e-Post ist aber keine normale EMail! Ein normales EMail an die obige Adresse kommt nicht an.

Was bringt's also Momentan? Ich kann jetzt anderen Leuten, die auch ein E-Konto haben, über das Webportal (kein Normales EMail-Konto!!) einen E-Brief schicken. Den bekommen die dann elektronisch auf einer Webseite zugestellt und werden kostenfrei per SMS benachrichtigt, dass da was eingetroffen ist.
Ich als Absender jedoch muss dafür 55 Cent bezahlen - wie bei einem normalen Brief.
Könnte man sich also schenken, wenn es da nicht doch noch eine interessante Anwendung geben würde:

Ich kann meine Dokumente und Briefe, die ich sowieso per Papier verschicken wollte, jedem beliebigen Empfänger in Deutschland zusenden - die Post druckt mir das aus, tütet es ein und schickt es als Brief an den Empfänger. Wenns sein soll, auch als Einschreiben!

Das ist wiederum genial! Damit kann ich von Unterwegs, sogar auf dem iPhone, meine offizielleren Brief an Versicherungen, Behörden oder wen auch immer schreiben: ausdrucken, eintüten und verschicken macht die Post!
Und das kostet bei bis zu 2 Seiten auch nur 55 Cent !

Unter www.epost.de gibts die Details fürs kostenlose Adresse registrieren und mitmachen!
Der Beitrag wurde am Sonntag, 25. Juli 2010 veröffentlicht und wurde unter dem Topic Computer abgelegt.
'Jetzt auch per e-Post: klaus.marion@e-post.de'

Teilen